Polster im Auto reinigen (Tipps) | Reinigung von Autositz

Autositze können schneller verschmutzen, als Sie denken. Gerade wenn Kinder oder Tiere im Auto mitfahren, verteilen sich Essensreste, Schmutz, Fett und Krümel schnell auf den Polstern. Nach dem Absaugen der Sitze werden unschöne Flecken sichtbar, die häufig von dem Öl aus den Speisen resultieren.

Ebenso unangenehm ist es, Autositze zu reinigen, nachdem sich jemand im Wagen erbrochen hat. Die dadurch entstandenen dunklen Stellen auf den Stoffbezügen der Autositze stellen viele Kfz-Besitzer vor ein beinahe unlösbares Problem. In diesem Artikel wird gezeigt, wie Sie Polster im Auto mit einem Hausmittel reinigen können. Mehr Angaben zu den Themen finden Sie im folgenden Inhaltsverzeichnis.

Polster reinigen: Mit diesem Hausmittel halten Sie Ihr Auto sauber

Falls Sie vorhaben, Ihren Autositz schnell und ohne hohe Geldausgaben zu reinigen, greifen Sie am besten zum Rasierschaum. Was sich zunächst unkonventionell anhört, stellt eine echte Alternative zum Sprühextraktionsgerät oder Polsterreinigungsgerät dar. Selbst helle Autositze sehen nach der Behandlung mit Rasierschaum wieder fast wie neu aus.

Ihre Familie wird staunen, was Sie mit einfachen Mitteln ganz ohne Sprühsauger beziehungsweise Waschsauger bewerkstelligen können. Für die Anwendung auf dem Autositz benötigen Sie lediglich etwas Rasierschaum einer beliebigen Marke, einen herkömmlichen Putzschwamm, ein Putztuch sowie ein weiches Tuch für die Nachbehandlung.

Effektives Hausmittel zur Reinigung der Autositze

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video werden effektive Alternativen aufgezeigt, wie Sie Ihre Autositze von allen üblichen Flecken, die beispielsweise durch Speisereste, Dreck oder Schmutz entstanden sind, befreien können. Dabei können Sie auf teure Reiniger, Waschsauger oder Sprühsauger verzichten. Außerdem benötigen Sie kein Polsterreinigungsgerät, um die unschönen Stellen sauber zu machen. Des Weiteren macht die Reinigung mit Rasierschaum ein teures Sprühextraktionsgerät überflüssig.

Rasierschaum als Hausmittel auf dem Autositz anwenden: So wird es gemacht!

Reinigen Sie Ihre Autositze zunächst mit einem Staubsauger oder einem ähnlichen Gerät, um groben Schmutz zu entfernen. Wenn der betreffende Autositz vom Dreck befreit ist, werden die unschönen Stellen mit den Flecken sichtbar. Nehmen Sie herkömmlichen Rasierschaum, um Ihre Autositze von den Polsterverunreinigungen zu befreien. Für einen kleinen Fleck benötigen Sie eine etwa walnussgroße Menge Rasierschaum. Bei größeren Verunreinigungen müssen Sie die drei- bis vierfache Menge oder mehr verwenden.

Nach dem Aufsprühen verteilen Sie den Schaum auf dem Polster. Nehmen Sie am besten einen Haushaltsschwamm, um den Rasierschaum in den Stoff einzuarbeiten. Danach lassen Sie das Mittel in die feuchten Autositze für circa zehn Minuten einwirken. Überschüssige Schaumreste lassen sich leicht mit einem weichen Tuch vom Autositz entfernen. Die Autopolster benötigen nun einige Zeit, um zu trocknen. Nach dem Trocknen dürften die Flecken verschwunden sein.

Falls noch Schmutzflecken auf dem Autositz zu sehen sind, wiederholen Sie die Prozedur, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Auto Autositz Cockpit Reinigung

Die Reinigung vom Autositz sollten Sie regelmäßig vornehmen.

Diese Dinge müssen sie beachten: Anwendung von Rasierschaum im Auto

Wenn Sie vorhaben, eine Auto-Innenreinigung oder eine Aufbereitung vorzunehmen, kann Rasierschaum ebenfalls eine gute Hilfe bei der Reinigung darstellen. Selbst bei Fahrzeugen, bei denen eine intensive Reinigung erforderlich ist, zeigt das Hausmittel seine Stärken. Die Anwendung stellt eine Nassreinigung der Fahrzeugpolster dar. Sie profitieren bei der Verwendung von Rasierschaum von der kraftvollen Wirkung, bei der Flecken und Gerüche aus dem Innenraum Ihres Wagens entfernt werden.

Der Rasierschaum hinterlässt einen frischen, angenehmen Duft, dessen Intensität schnell verfliegt. Zurück bleibt ein guter Geruch im Fahrzeuginnenraum. Das Aroma im Innenbereich bleibt längere Zeit erhalten, sodass Sie lange von der Reinigung im Fahrzeuginnenbereich profitieren können. Die Ergebnisse einer Behandlung mit dem vielseitigen Hausmittel lassen Ihre Autositze außerdem wie neu aussehen.

Mit der Reinigungsarbeit werten Sie Ihr Fahrzeug auf, was insbesondere bei einem bevorstehenden Verkaufsgespräch ein Vorteil ist. Saubere Autos lassen sich besser verkaufen, als solche mit verschmutzten Auto polstern.

Fazit: Polsterreinigungsgerät sparen – Hausmittel Rasierschaum nutzen

Durch die Verwendung von Rasierschaum für die Reinigung Ihrer Autositze sparen Sie sich die Anschaffung teurer Geräte. Das Polsterreinigungsgerät oder Sprühextraktionsgerät kann in der Ladenzeile stehen bleiben. Überzeugen Sie sich von der Kraft einfacher Hausmittel, die Ihre Autositze sauber werden lassen.

Die Reinigung ist denkbar einfach und nicht schwieriger als die Behandlung anderer Oberflächen im Auto. Sie profitieren doppelt von der Kraft der Hausmittel. Sie sparen Geld und schonen die Umwelt, die nicht durch Tenside oder andere scharfe Reiniger belastet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü