Fliesen im Bad reinigen | Badezimmer & Dusche putzen & säubern

Genau wie alle anderen Orte in der Wohnung ist auch das Badezimmer nicht vor Dreck geschützt – vielleicht ist es sogar noch anfälliger dafür. Wie Sie Fliesen mit wenigen Mitteln säubern können, dafür gibt es einige einfache Tipps.

Boden- und Wandfliesen reinigen

Wer gefliesten Boden im Bad säubern möchte, kann zuerst mit einem Besen den groben Dreck wegkehren. Dafür eignet sich auch ein Waschsauger, eventuell mit spezieller Düse für Hartboden. Dieser kann auch für die Wand genutzt werden. Ab und an ist aber auch ein sorgfältigeres Putzen im Badezimmer vonnöten.

Um Fliesen von Schmutz zu säubern, kann auch ein Dampfreiniger verwendet werden, der den Dreck durch heißen Wasserdampf löst. Wer keinen besitzt, kann diesen im Baumarkt ausleihen. Kleinere Flecken kann man mit normalem Wasser reinigen, es ist für Fliesen und die Dusche aber auch möglich, einen Glasreiniger zu nutzen.

Für das normale Putzen kleiner verschmutzter Stellen im Bad wird Warmwasser mit Spülmittel oder Allzweckreiniger vermischt. Mit einer Bürste oder einem Schwamm können Sie das Putzwasser auf die Stellen auftragen und nach etwas Einwirkzeit mit dem Wischmopp im Badezimmer durchwischen. Getrocknet wird am besten mit einem Tuch aus Mikrofaser.

farbige Fliesen im BadDas Bad von hartnäckigen Flecken befreien

Im Badezimmer und besonders in der Dusche entstehen schnell Kalkflecken durch den Kontakt mit Wasser. Auf diese können zum Beispiel verdünnter Essig oder Zitronensäure aufgetragen werden, um die Fliesen davon zu säubern. Anschließend wird das Hausmittel mit warmem Wasser weggewischt.

Ist der Glanz im Badezimmer verblichen, kann Salmiakgeist Abhilfe schaffen. Putzen Sie mit diesem über die Fliesen, achten Sie dabei aber gut auf das Material. Keramik ist beispielsweise säurebeständig, das gilt aber nicht für Naturstein oder Schiefer. Hier sollte zum Reinigen lieber Schmierseife statt Essig und Salmiak genutzt werden.

Befinden sich an den Wand- oder Bodenfliesen der Dusche harte Krusten von Schmutz oder Shampoo, können sie mit Wasser und Seife aufgeweicht werden. Spachteln Sie sie anschließend einfach ab. Gegen Schimmel im Bad allerdings bringen solche milden Hilfen nichts mehr: Hier können Sie nur mit chlorhaltigem Reiniger aus der Drogerie putzen.

Fugen ohne Probleme richtig säubern

Durch Seifenreste in der Dusche können sich in den Fugen gelbe Verfärbungen oder schwarze Streifen bilden. Diese können Sie reinigen, indem Sie Backpulver auf einen feuchten Schwamm geben und damit über den Fleck reiben. Dieses Hausmittel hilft im Bad auch gegen Kalk und Schmutz auf Fliesen, die eine raue Oberfläche haben.

Nach dem Duschen sollten die Fliesen stets abgespült und die Wände der Dusche offen gelassen werden, damit sich keine Schimmelpilze im Badezimmer bilden können. Ist es doch geschehen, können Sie die Reste mit einer Mischung aus Backpulver und Essig sauber machen. Bürsten Sie die Flecken einfach mit einer Zahnbürste oder einem Schwamm aus den Fugen.

Video: Putzen mit Backpulver und Essig

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Methode, mit Backpulver und Essig gegen Verschmutzungen im Bad vorzugehen, ist ein verbreitetes Hausmittel. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, können Sie sich zum Beispiel das Video ansehen. Hier wird das Reinigen von Fliesen und Dusche durch diese einfachen Mittel weiter erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü