Wandfliesen reinigen (Tipps) | Richtig putzen & säubern

Eigentlich müsste man Wandfliesen im Badezimmer kaum reinigen, wenn man nach jedem Duschvorgang sofort die Fliesen und auch die Fugen mit einem Abzieher bearbeiten und trocknen würde. Weil dies aber nicht passiert, lagern sich mit der Zeit Kalk- und Seifenreste an den Fliesen und in den Fugen ab. Um diese zu reinigen bedarf es ein paar Tipps, herkömmliche Hilfsmittel oder den Einsatz von einer Maschine. Ein Waschsauger hilft bei hartnäckigen Verschmutzungen.

So glänzen die Wandfliesen im Badezimmer wieder

In den Supermärkten gibt es ganz Regalgänge voller Badezimmerreiniger, in den sozialen Netzen grassieren eigenwillige Tipps und das eine oder andere Gerät findet sich bei Elektrohändlern. Ob Waschsauger, Scheuerlappen oder Küchenrolle, ob hochwertiges Gerät oder einfache Maschine: Das Reinigen der Wandfliesen benötigt einige Zeit, das Ergebnis ist jedoch glänzend.

Wichtig ist bei jeder verwendeten Reinigungsart, dass das aufgetragene Putzmittel einwirken kann. Nur so wird der Kalk nachhaltig von den Fliesen gelöst. Als Reiniger kann neben den klassischen Badezimmerreinigern auch ein Glasreiniger, Scheuermilch, der Glanzspüler der Geschirrspülmaschine, Essig oder Zitronensaft verwendet werden.

Saubere Fliesen im BadDiesen Reinigern gemein ist, dass sie eine chemische Reaktion beim Kalk auslösen. Eine Reaktion, bei der Kohlendioxid in Kleinstmengen entsteht, die sich durch Bläschenbildung beim Kalk zeigt und beobachtet werden kann. Nach der Reaktion haftet der Kalk nicht mehr an den Wandfliesen und kann abgerieben und mit Wasser abgespült werden. Für ein gutes Putzergebnis im Badezimmer wird das verwendete Putzmittel mit einer Sprühflasche aufgetragen. Wenn das Putzmittel nicht bereits in der Flasche zum Erwerben ist, dann kann dazu einfach eine leere Flasche verwendet werden. Beim Waschsauger übernimmt die Maschine das Auftragen und auch das Abwischen in einem Gang.

Das lästige Reiben entfällt bei diesem Gerät. Besonders angenehm ist die Verwendung einer Maschine für die Bodenfliesen, weil durch das Gerät auch gleichzeitig Haare aufgesaugt werden.

Mit einer Zahnbürste werden Fugen sauber

Die besten Tipps für das Reinigen der Fugen sind das Verwenden einer Zahnbürste in Kombination mit einer Scheuermilch oder ein Waschsauger. Im Badezimmer wird das Putzmittel direkt auf die Zahnbürste gedrückt und damit die Fugen geschrubbt und anschließend mit klarem Wasser abgesprüht und getrocknet. Neben der Scheuermilch eignen sich auch Zahnpasta, ein Backpulver-Wasser-Gemisch oder ein Nagellack-Entferner zum Reinigen der Fugen.

Sind die Fugen jedoch aus Silikon gefertigt, dann sollte zu natürlichen Materialien (Zitrone, Backpulver oder Essig) oder einem Spezialreiniger gegriffen werden. Besonders natürlich gelingt die Reinigung der Wandfliesen und Fugen im Badezimmer auch mit einem Dampfreiniger, der durch seine hohe Hitze auch Bakterien abtötet und Schimmelpilze entfernt. Der Waschsauger kann diese Arbeiten ebenfalls übernehmen.

Saubere Fugen und Wandfliesen mit wenigen Handgriffen

Im YouTube Video von The Handyman wird das Reinigen der Wandfliesen und der Fugen mittels Backpulver demonstriert. Die Zubereitung der besonderen Mischung dürfte nach dieser Erklärung sehr gut gelingen und der fleckenfreie Erfolg zeigt die Wirkung des natürlichen Putzmittels.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Probieren Sie aus, ob Sie lieber mit einem klassischen Reinigungsmittel und Putztuch und Zahnbürste den Flecken im Badezimmer Herr werden oder einen Waschsauger als bequeme Lösung mit einer Maschine den Vorzug geben. Mit den Tipps gelingen jedenfalls saubere Wandfliesen und Fugen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü