Terrasse reinigen & sauber machen | Terrassenplatten putzen

Der Winter neigt sich dem Ende zu und langsam werden die Temperaturen wieder wärmer, sodass Sie sich im Garten und auf der Terrasse aufhalten können.

Während im vergangenen Jahr die Terrassenplatten sauber und ansehnlich waren, haben sich in den Wintermonaten Moos und Algen auf den Terrassenfliesen breit gemacht. Jedoch können sie auch unschön verfärbt oder anderweitig verschmutzt sowie durch die Verunreinigungen rutschig sein.

Die richtige Reinigung ist entscheidend dafür, dass die Platten wieder in neuem Glanz erstrahlen. Zahlreiche Menschen fragen sich nun, wie reinige ich meine Terrassenfliesen am besten und was kann ich machen, damit sie lange sauber bleiben?

Wie bekomme ich meine Terrasse mit Hausmitteln sauber?

Die meisten Menschen möchten im Frühjahr und Sommer auf einer sauberen Terrasse die Zeit in der Sonne genießen. Aber immer mehr Menschen setzen dabei vermehrt auf natürliche Reiniger.

Es muss nicht immer die Chemiekeule sein. Terrassenfliesen können ebenfalls mit Hausmitteln, wie Natron, Essig oder Schmierseife gereinigt werden. Die Reinigung hierbei kann ein wenig mühsam sein, je nach Verschmutzungsgrad der Terrassenplatten.

Bei der Reinigung mit Hausmitteln gibt es jedoch ein paar Dinge zu beachten, damit Sie nichts verkehrt machen. Auf die Verwendung von Essig sollten Sie bei Steinplatten verzichten, da er den Boden fleckig machen kann. Soda kann Natursteine angreifen. Dennoch ist Soda ein äußerst beliebtes Hausmittel, um Terrassen zu reinigen.

Dieser Reiniger ist in jeder Drogerie erhältlich und als Salz-Mineral sehr umweltfreundlich. Soda kann für zahlreiche Bodenbeläge verwendet werden. Im Handumdrehen reinigt es Naturstein, Fliesen, Granitplatten, Holzpaneele oder andere Arten von Terrassenplatten.

Soda ist das beste Beispiel dafür, dass Sie auch ohne Chemie Moos und Schmutz beseitigen können und Ihre Terrasse im Nu wieder sauber wird. Um den Boden mit Soda zu reinigen, streuen Sie auf die feuchten Platten den Wirkstoff und lassen ihn einziehen. Anschließend spülen sie das Soda mit einem Hochdruckreiniger oder einem Gartenschlauch weg.

Zum Schluss fegen Sie die Wasserreste mit einem Besen weg, sodass das noch vorhandene Moos entfernt wird. Nun ist Ihre Terrasse wieder sauber. Schmierseife hingegen eignet sich ideal, um jegliche Art von Terrassenfliesen zu reinigen. Außerdem sind die Kosten für die Reinigung sehr gering. Schmierseife ist in jeder Drogerie erhältlich.

Wie reinige ich Terrassensteine aus Beton?

Beton ist sehr saugfähig. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Reinigung nur wenig Wasser verwenden. Um grobe Verschmutzungen zu entfernen, sollten Sie zu Sand greifen.

Er entfernt den Schmutz und poliert gleichzeitig die Oberfläche. Dazu fegen Sie den Sand über die Terrasse. Um starke Verunreinigungen zu vermeiden, sollten Sie nach der Verlegung die Betonplatten mit Steinimprägnierung behandeln. Diese Imprägnierung sorgt für eine längere Lebensdauer von Naturstein und Beton. Sie hält rund drei Jahre lang.

Sitzt der Schmutz bereits zu fest, kann der Hochdruckreiniger den Verunreinigungen Abhilfe schaffen. Hierbei müssen Sie allerdings aufpassen, denn der starke Druck sowie die Kombination mit viel Wasser können die Oberfläche der Steine aufrauen.

Hierdurch kann sich Schmutz noch leichter auf den Terrassenplatten festsetzen. Dazu achten Sie am besten darauf, dass der Abstand zur Terrasse mindestens 30 cm beträgt. Die Fugen sollten bei der Reinigung nicht ausgespült werden, da sie andernfalls einen guten Nährboden für Schmutz und Unkraut bieten.

Terrasse Steine schöner AusblickKärcher als Wunderwaffe

Der Kärcher eignet sich nicht nur ideal, um Steinfliesen, Steinplatten und Platten aus Granit zu reinigen. Ein Hochdruckreiniger bietet sich ebenfalls perfekt an, um ein Glasdach porentief rein zu bekommen. Ein Glasdach ist das gesamte Jahr über extremen Witterungsverhältnissen ausgesetzt.

So ist es kein Wunder, dass so mancher Reiniger dabei versagt, grüne Stellen vom Glasdach zu entfernen. Im Gegensatz zum Gartenschlauch weist der Kärcher eine höhere Reinigungskraft auf. Hiermit lassen sich grüne Flächen, Moos, Fett und anderer Schmutz im Handumdrehen ohne Chemie entfernen.

Terrassenplatte mit dem Dampfreiniger reinigen

Der Dampfreiniger bietet sich ebenfalls an, um eine Terrassenplatte, Terrassenfliese oder Terrassenstein zu reinigen. Er entpuppt sich als wahrer Alleskönner. Hinzu kommt, dass Sie auf Chemie verzichten und die Terrasse nur mit Wasserdampf säubern können.

Moos, Algen und Flechten lassen sich besonders gut großflächig entfernen. Herkömmliche Verschmutzungen lassen sich perfekt beseitigen. Allerdings sollte eine Terrassenplatte aus geöltem Holz nicht mit dem Dampfreiniger behandelt werden.

Der Grund dafür ist, dass während der Reinigung das Öl aus den Poren gepresst werden und Wasser in die Poren eindringen kann. Das verkürzt die Lebensdauer der Terrassenplatte.

Terrassenböden richtig reinigen und versiegeln

Das nachfolgende Video zeigt, weshalb es sich auch lohnen kann, mal nicht zur klassischen Methode des Hochdruckreinigers zu greifen. Bei manchen Terrassenböden lohnt es sich, Reinigungsmittel zu verwenden, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen.

Naturstein und Beton kann grundsätzlich bedenkenlos mit Reinigungsmitteln gereinigt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mit wenig Aufwand wird der Terrassenboden wieder strahlend rein. Dieses Video ist sehr aufschlussreich und Gold wert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was machen bei einer Bankirai Terrasse?

Bei Bankirai handelt es sich um eine recht widerstandsfähige sowie belastbare Holzart. Sie ist gegen Schmutz jedoch nicht immun. Um die Lebensdauer des Holzes zu verlängern, ist eine regelmäßige Reinigung hilfreich.

Im Gegensatz zu Stein und Fliese genügt es, Bankirai mit Wasser, Naturseifenlauge und einer Bürste sauberzumachen. Hiermit können Sie mühelos gröbere Verschmutzungen beseitigen. Auf aggressive chemische Reinigungsmittel, Stahldrahtbürsten sowie Hochdruckreiniger sollten Sie besser verzichten.

Andernfalls kann diese Holzart Schaden nehmen. Das Gleiche gilt übrigens für WPC-Dielen. Diese Dielen werden ebenfalls strahlend sauber, wenn Sie auf Wasser mit Lauge und eine Bürste zurückgreifen.

Was taugt Mellerud Feinsteinzeug-Reiniger?

Mellerud Feinsteinzeug-Reiniger kann bei hochglänzendem, mattem oder poliertem Feinsteinzeug, glänzende Steinböden sowie glasierten Fliesen verwendet werden.

Er entfernt hartnäckige Verschmutzungen, Fett, Laufspuren sowie Absatzstriche. Weiterhin können Sie mit diesem Reiniger nicht nur die Terrassenplatten sauber machen. Sie können ihn gleichzeitig zum Versiegeln der Terrassenplatten nutzen. Dieser Spezialreiniger bringt ihre Terrassenplatten schnell wieder in Schuss.

Die häufigsten Fehler beim Säubern von Terrassen

Terrassensteine sauber zu bekommen, kann ein schwieriges Unterfangen werden. Gerade dann, wenn Sie nicht wissen, was Sie machen sollen, um Ihre Terrassenfliese oder Terrassenstein von Schmutz zu befreien.

Die wenigsten Menschen machen sich Gedanken darüber, aus welchem Material ihre Terrassenplatten bestehen. Sie scheren Granit, WPC-Dielen, Holz, Steinfliesen, Marmor und Betonplatten über einen Kamm und verwenden die falschen Reinigungsmittel.

Das kann fatal mit Schäden am Stein oder an der Fliese enden. Dabei ist es so einfach, die Terrassenplatten zu reinigen. In der Regel ist noch nicht einmal ein spezieller Reiniger notwendig. Der Dampfreiniger oder Hochdruckreiniger oder einfach klares Wasser sind völlig ausreichend.

Das gilt auch für Granitplatten. Außerdem sind die Kosten für die Reinigung gering. Vermutlich fragen Sie sich an dieser Stelle: „Doch wie bekomme ich meine Fugen sauber?“

Um die Fugen zu reinigen, genügen ebenfalls Wasser und eine Bürste. Damit können Sie nicht nur jede Fliese säubern, sondern auch Flechten, Moos und Algen entfernen. Erst wenn die Verschmutzung zu stark ist, sollten Sie zu Reinigern greifen.

Fazit

Verunreinigte Terrassenfliesen wieder sauber machen, muss kein schwieriges Unterfangen sein. Hausmittel, wie Natron, Essig oder Schmierseife eignen sich hervorragend, um die Terrassenfliesen sanft zu reinigen.

Dabei machen Sie garantiert nichts verkehrt. Mit einem Hochdruckreiniger können Sie ebenfalls perfekt den Boden auf der Terrasse sauber machen. Um die Bodenplatten vor starken Verschmutzungen zu schützen, lohnt es sich, sie nach der Reinigung zu imprägnieren.

Mellerud Feinsteinzeug-Reiniger erfreut sich zudem bei glasierten Fliesen und glänzenden Steinböden großer Beliebtheit. Er entfernt Fett, Laufspuren und andere hartnäckige Verschmutzungen.

Entscheidend ist, dass Sie den passenden Reiniger für Ihren Bodenbelag auf der Terrasse verwenden. Während Sie bei einer Bankirai Terrasse am besten auf Wasser, Naturseifenlauge und eine Bürste zurückgreifen, sollten Sie bei Steinplatten auf die Reinigung mit Essig verzichten. Jede Bodenart hat ihre speziellen Anforderungen.

 

Weitere Artikel zum Thema

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü